Celeroton als Ansprechpartner für den Gesamtantrieb eines Systems – Ein Anwenderbericht

27. August 2015

Celeroton lieferte für die deutsche Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin das Antriebssystem für ein neuartiges Massenspektrometer. Dabei zeichneten wir uns als Ansprechpartner für den Gesamtantrieb (Motor und Umrichter) und dessen Spezifikation aus.

Die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) in Berlin arbeitet an der Entwicklung eines neuartigen Massenspektrometer für luftgetragene Nanopartikel, in welcher Eigenschaften wie Partikelmasse bis in den zeptogramm-Bereich (10-21 g), Dichte und Morphologie bestimmt werden können. Eine genauere Beschreibung findet sich in der Publikation von Dirk Broßel von der BAuA. Er führt aus: „Bisherige Massenspektrometer messen bis ca. 10-18 g. Mit diesem neuen Massenspektrometer stossen wir in neue Messgenauigkeiten vor“. Damit dies möglich ist, soll ein Zylinder einer Zentrifuge innerhalb von höchstens 60 Sekunden auf minimal 100‘000 U/min beschleunigt werden können. Auf der Suche nach dem Antriebssystem für diese Massenzentrifuge gelangte die BAuA an Celeroton.

Celeroton spezifizierte in einem ersten Schritt die benötigte Antriebsleistung mittels Berechnung der Gasreibungsverluste und der benötigten Beschleunigung der Zentrifuge mit grossem Trägheitsmoment. Basierend auf den berechneten Spezifikationen und weiterer Randbedingungen der BAuA konnten wir die Komponenten des Gesamtantriebs (Motor und Umrichter) selektionieren.

Dabei profitierte der Kunde von verschiedenen Vorteilen der Zusammenarbeit mit Celeroton:

  • Ein Ansprechpartner für den Gesamtantrieb des Systems (Abstimmung von Umrichter auf Motor)

  • Berechnung von kritischen Grössen bei hohen Drehzahlen in Absprache mit Kunden wie z.B. Rotordynamik, mechanische Festigkeit, Gasreibungsverluste, Rotor-Wirbelstromverluste, Beschleunigungszeiten, etc.

  • Sensorlose Regelung mit hohen Trägheitsmomenten als Standard in Celeroton’s Umrichtern
  • Einfache Inbetriebnahme des Systems

 

Haben Sie auch eine spezielle Applikation welche Sie antreiben möchten? Gerne beraten wir Sie im persönlichen Gespräch. Kontaktieren Sie uns unter infocelerotoncom oder Telefon +41 44 250 52 20.

< zurück

Tech-Blog

Anwendungsbeispiele des Magnetlager-Motors CM-AMB-400 für optische Anwendungen

In optischen Anwendungen kommen zur Strahlablenkung rotierende Elemente mit hohen Drehzahlen zum Einsatz, wie zum ...

> mehr

Turbo Kompressoren für Brennstoffzellenfahrzeuge

Das Schweizer Brennstoffzellenunternehmen Swiss Hydrogen setzt bereits einen luftgelagerten Turbo Kompressor ...

> mehr

Presse

Berührungslos auf kleinstem Raum

Magazin "Maschinenmarkt"

> mehr

Micro Gas Turbines With High Speed Motors

Diesel & Gas Turbine Worldwide - November 2016

> mehr

News Archiv

> Artikel