Schneller geht's nicht

13. April 2010

Magazin "Antriebspraxis" September 2010


Mit ihrem ultrahoch drehenden Motor schafften zwei Forscher der ETH Zürich nicht nur einen Drehzahlrekord, sondern auch einen guten wirtschaftlichen Start. Martin Bartholet und Christof Zwyssig haben das Projekt auch auf langfristigen Erfolg ausgerichtet.

Antriebspraxis_2010

< zurück

News

Demonstration eines Magnetlager-Choppers

Der Magnetlagermotor CM-AMB-400 mit Chopper-Rotor wird im unten befindlichen Video gezeigt. Ein Laserstrahl (erzeugt ...

> mehr

Turbo Kompressoren im Höhenbetrieb

Wie schön wäre es, emissionsfrei mit einem Brennstoffzellenfahrzeug durch die Berge über die Pässe zu fahren und das ...

> mehr

Tech-Blog

Hochgeschwindigkeits-Magnetlager-Chopper für die Infrarot-Nanospektroskopie

Die Infrarot (IR)-Nanospektroskopie ist eine zerstörungsfreie Methode zur Analyse molekularer Strukturen unterhalb der ...

> mehr

Konstruktion von optischen Ultrahochgeschwindigkeits-Beam-Chopper-Rotoren

Hochgeschwindigkeits-Beam-Chopper benötigen in der Regel hohe Umfangsgeschwindigkeiten und hohe Drehzahlen. Häufig ...

> mehr